Meine Halloween Story: Saint Edward’s Hall

Ihr Lieben, als riesiger Halloween-Fan hatte ich richtig Lust, eine Halloweengeschichte zu schreiben. Ihr findet sie auch auf Wattpad, da aber nicht jeder sich dort anmelden möchte, auch hier. Viel Spaß! ❤

@Catherina Blaine

blueboxtree_45-1872b1

Covington, Georgia, 31.Oktober

Der Indian Summer war im beschaulichen Städtchen Covington im Bundesstaat Georgia eingezogen und überzog die Blätter der alten Ahornbäume mit seinem farbenprächtigen Gewand aus leuchtenden Rot-, Orange- und Gelbtönen. Die Luft duftete würzig nach Blättern und Erde. Die schmucken Holzhäuschen waren bereits seit einigen Wochen feierlich geschmückt: Kürbisse, Herbstblumen und falsche Spinnenweben zierten die weißen Holzveranden mit den bequemen Schaukelstühlen darauf. In seinen hatte der alte Mr Miller sogar ein Plastikskelett mit Strohhut auf dem Kopf gesetzt, um die Kinder zu erschrecken. In einigen Gärten waren falsche Grabsteine, tanzende Geister und allerlei gruselige Gestalten aufgebaut worden. Ja, es war unverkennbar, dass Halloween vor der Tür stand und die gemütliche Kleinstadt sich auf das Geisterfest freute.

Weiterlesen

Behind the book – Inspiration: Brissago Inseln

Wie kam ich eigentlich auf die Idee mit der italienischen Privatinsel? Das war so …

2014 war ich im Rahmen einer Pressereise in Ascona im schweizerischen Tessin nahe der italienischen Grenze. Eigentlich fühlt man sich dort schon komplett wie in Italien und es wird auch italienisch gesprochen. Besonders beeindruckt haben mich die Brissago Inseln vor Ascona, vor allem die Isola Grande: hier entstand seit 1885 ein wunderschöner botanischer Garten, der sich über die gesamten Insel zieht.

brissago-inseln

Weiterlesen

Behind the Book: Inspiration – Raphael

Aus „Sommerfinsternis“:

„Plötzlich nahm ich das Gläserklirren und die Musik nur noch wie durch eine dämpfende Wand aus weicher Watte wahr. Vor mir stand der umwerfendste junge Mann, den ich je gesehen hatte. Er hatte helle Haut, ebenso makellos wie die von Viona, ein edles, ebenmäßig geschnittenes Gesicht, glänzendes schwarzes Haar und die vermutlich schönsten Augen der Welt. Sie waren tiefblau wie der Himmel um Mitternacht. “

Natürlich braucht jede Geschichte einen strahlenden Helden. Ich habe mir einen männlichen Protagonisten gewünscht, der geheimnisvoll, natürlich wahnsinnig sexy, feinfühlig, dabei aber auch sehr männlich ist – einen echten Traummann eben.

Weiterlesen

Behind the book: Inspiration – Ash

Aus „Sommerfinsternis“:

„Viona, du musst nicht gleich wieder garstig werden«. Das kam von einem jungen Mann, der ebenso makellos aussah. Sein blondes, etwas längeres Haar war lässig und gleichzeitig elegant nach hinten gekämmt. Dazu kamen scharfe Gesichtszüge und stechend grüne Augen. Er trug einen tadellos sitzenden Smoking, der ganz sicher maßgeschneidert war. »Gestatten, Ashton Cyril Allard. Der Dritte. Ihr dürft Ash sagen.“

Untitled design (1)

Genau wie einen strahlenden Helden brauchte meine Geschichte natürlich auch einen sexy Bad Boy. Denn mal ganz ehrlich – wir alle lieben Bad Boys, oder …?

Weiterlesen

Behind the book: Inspiration – Capri & Neapel

In den “behind the book”-Beiträgen verrate ich euch, was mich zu Momenten, Orten, Figuren etc. aus „Sommerfinsternis“ inspiriert hat. Voilà!

aus „Sommerfinsternis“:

„Es war eine warme Nacht, und wir düsten im Abendwind Richtung Napoli. Ich liebte diese quirlige süditalienische Stadt mit dem zweifelhaften Ruf. In den engen Gassen wurde Tomaten, Zwiebeln, Fisch und Blumen verkauft, jede Nische zierten Kunstblumen und Madonnenstatuen, der Duft von Knoblauch und Pizza wehte durch die Gassen, Wäsche hing quer über die Straßen gespannt und die Italiener gestikulierten laut und lebhaft.“

In Neapel war ich 2010 mit meiner Schwester Lena (die nur gaaanz wenig Inspiration für die Figur der bösen Schwester Adriana lieferte … :D). Sie schenkt mir zu meinem Geburtstag immer gerne Flugtickets für gemeinsame Kurztrips, da ich sonst immer irgend einen Grund finde, warum ich gerade nicht verreisen kann. Danke, liebe Lieblingsschwester ❤ Auch die Reise nach Neapel war einfach umwerfend schön. Im Nachhinein lieferte sie mir einiges an Input für „Sommerfinsternis“: so stand die berühmte Grotta Azzura auf Capri etwa Pate für die Szene in der Grotte, wo Lily und Raphael sich das erste Mal küssen.

napoli 111

Weiterlesen